You are currently viewing Im Westen nichts neues

Im Westen nichts neues

Planung: Es war wieder ein guter Thermiktag vorhergesagt, aber im Gegensatz zum Vortag diesmal mit Blauthermik. Der vorhergesagte starke Westwind erschien mir ungeeignet für einen weiteren Versuch das Karwendeldreieck zu fliegen. Daher wollte ich zuerst Richtung Westen, gegen den Wind, um dann weit möglichst Richtung Osten zu fliegen

10:26: Obwohl fast optimaler Südwind vorhanden war, habe ich einen zweiten Startversuch benötigt um in die Luft zu kommen

10:38: Diesmal mit Blauthermik ging es mit guten Steigen bis auf über 2200 m

11:24: Nördlich vom Walchensee habe ich Erik wieder getroffen, mit dem ich schon gemeinsam die Seilbahn zum Brauneck benutzt hatte

12:00: Gemeinsam mit Erik haben wir versucht nördlich des Bergs Herzogstand Thermik zu finden. Wegen dem, entgegen dem vorhersagene Westwind, vorherrschenden Ostwind, wollte ich nicht weiter Richtung zum Laber fliegen. Um aber wieder Richtung Brauneck zu fliegen, hatte ich nicht genügend Höhe. So habe ich nach einiger Zeit entnervt auf und bin in der Nähe von Schlehdorf landen gegangen

Lesson learned: Ich sollte wohl mehr Risiken eingehen und beherzter auf Thermiksuche gehen

Zusammenfassung: Auch wieder ein kurzer Flug. Schade das die Windvorhersagen so überhaupt nicht gestimmt haben

Flugdetails: Guckst du auf XContest

Schreibe einen Kommentar