You are currently viewing Mount Grappa, Italien am 16.04.2022

Mount Grappa, Italien am 16.04.2022

Fliegen bis Gewitter kommt

Planung: keine Planung durchgeführt, da schon für 13:00 bis 14:00 Uhr Gewitter erwartet wurde

11:04: Der Start war nicht von besten Eltern, zwei Klapper kassiert (links, rechts), obwohl die Bedingungen beherrschbar waren. Strammer Wind aus Südost, aber nichts was eigentlich einem guten Start widersprechen würde

11:08: Moderates, sanftes Steigen am Anfang. Der Monte Grappa ist schon wolkenverhangen. Auch westlich zieht es merklich zu

11:28: Vorsichtiges herantasten Richtung Osten, unter der Beobachtung was die Wolken machen. Ich konnte jemand, wahrscheinlich im Sitzgurtzeug und Low-B Schirm, unter den Wolken beim Versuch die Ohren anzulegen beobachten. Ich werde wohl nie so ganz verstehen, wie man sich freiwillig so in Schwierigkeiten bringen kann. Später ist er vernünftigerweise raus ins Flache geflogen

11:30: Erstes starken steigen erwischt

11:33: Da mir die Sache nicht ganz geheuer war, habe ich mich entschieden ins Flache zu fliegen. Zweites starken steigen im Geradeausflug

11:44: Im Flachen ist das Steigen nicht so ergiebig, also wieder zurück Richtung Antenne Costalunga. Ich bin mir auch nicht so sicher über die recht komplexe Luftraumstruktur östlich von Bassano, daher lasse ich auch hier Vorsicht walten

12:12: Den Pulk von Trofeo Montegrappa sind westlich der Brenta über den Bergen geflogen. Die lassen sicher nur wenig von den mächtigen dunkelnen Wolken beeindrucken

12:23: Westlich der Brenta hat es immer zugezogen, daher meine Entscheidung zurück zum Landplatz zu fliegen

12:43: Landung ohne größere Probleme

Lessend learned: Wie schon vorgestern geschrieben, aufgrund des schlechten Starts Groundhandling tut not

Fazit: Kurzer aber schöner Flug, aufgrund der latenten Gewittergefahr war es richtig früh landen zu gehen. Stand jetzt 16:15 hat es gedonnert und geblitzt, aber noch nicht geregnet

Flight details: Check out XContest for flight details